Entdecken Sie Kavros & Georgioupolis...zu Fuss

Dieses kleine faberprächtige Buch hilft Ihnen, das Gebiet von Georgioupolis, Kavros und dem Kournas-See im Westen von Kreta zu entdecken. Es bietet historische Informationen, schönen Aussichtspunkte sowie kleinere und größere Wanderungen mit schönen Fotos und übersichtlichen Karten.
 
Sie können das Buch auch über diese Website bestellen (Webshop).
 
Autor:
Graphik Design:
veröffentlicht von:

Erstveröffentlichung:
Seiten:
Sprache:
Preis:
Berend Wolffenbuttel
Toine van der Meijden
Berend Wolffenbuttel &
Toine van der Meijden
April 2010
56
Deutsch
€ 7,50
 
 
 
Einige Beispiel- Seiten des Buches Klicken Sie hier

 


Georgioupolis
   
Der kleine Hafen von Georgioupolis
 
 
 
 
Das Dorf Georgioupolis befindet sich 35 km östlich von Chania und 20 km westlich von Rethymnon. Die Gesamtgemeinde Georgioupolis hat ca. 2.500 Einwohner und die größten Dörfer sind Georgioupolis und Kournas, mit jeweils etwa 500 Einwohnern. Georgioupolis, für seinen 10 km langen Sandstrand bekannt, ist zusammen mit Kavros ein beliebtes Ziel für Strandurlaub. Der Rest des Gebietes wird vor allem von der Landwirtschaft genutzt, mit vielen Olivenbäumen und Weiden. In der Umgebung gibt mehrere schöne Naturplätze, der bekannteste ist der Süßwassersee von Kournas. Es gibt auch Flüsse, grüne Hügel und einen Eichenwald.
 
1899 wurde die Stadt zu Ehren des ein Jahr zuvor stattgefundenen Besuchs des Hoch-Kommissars Prinz Georg von Griechenland in Georgioupolis umbenannt. 1902 wurde Georgioupolis Co-Hauptstadt der Sfakia Präfektur, mit dem Stadtgründer Miltiades Papadogiannakis als ersten Bürgermeister. Zu seinen Ehren wurde später eine Büste auf dem Platz von Georgioupolis errichtet.
 
1906 gründete Papadogiannakis eine Landwirtschafts-Genossenschaft. Mit deren Hilfe wurden große Fortschritte mit der Kultivierung des Bodens gemacht und viele Eukalyptus-Bäume gepflanzt (sie wurden in Europa am Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Ziel eingeführt, den sumpfigen Boden auszutrocknen, um die Malaria zu besiegen). Die Landwirtschafts-Gesellschaft löste sich 1912 aufgrund des Krieges und wirtschaftlicher Probleme auf. In den 6 Jahren ihres Bestehens hatte sie zur Veränderung der Umgebung von einem gefährlichen und ungesunden Ort in eine florierende und gesunde Stadt beigetragen.

Seit der Gründung war die Landwirtschaft Haupteinnahmequelle von Georgioupolis. Anfang der 1980er Jahre wurde das Gebiet als touristisches Ziel entdeckt und der Bau von Hotels begann. Nach und nach entwickelte sich das Gebiet zu dem heutigen Strand-Urlaubsort, schwerpunktmäßig in Georgioupolis und Kavros. Das Gebiet von Georgioupolis ist ein perfekter Ort, um das westliche und zentrale Kreta zu erkunden, da es in der Nähe der beiden Städte Chania und Rethymnon liegt und auch die Südküste nicht weit entfernt ist.

Der Kournas See, etwas außerhalb von Georgioupolis

Wo übernachten?
 
In Georgioupolis und Kavros finden Sie viele Hotels und Appartements. Viele Reise-Unternehmen haben Georgioupolis im Angebot, daher ist es einfach, etwas zu finden. Eine schöne Lage direkt am Rand des Dorfes Georgioupolis hat Annashouse.gr. Verbringen Sie Ihren Urlaub im Herzen des traditionellen Dorfes Kournas! Schauen Sie bei Agia Barbara Apartments rein, der ideale Ausgangspunkt fuer Ihre Wanderungen!